Blacklist

14. November 2018

Eine Blacklist im Berich der Kapitalanlage beschreibt einen der ersten Ansätze des ethisch-ökologischen Investments.

 

 

Man versteht darunter Listen mit Branchen oder Unternehmen, die man mit der Geldanlage unbedingt vermeiden möchte.

 

Typischerweise sind dort Branchen wie die Rüstungsindustrie, Tabak- oder Alkoholindustrie, Chlorchemie oder ähnliches aufgelistet.

 

Reine Blacklist-Ansätze oder Ausschlusskriterien-Ansätze sind heute selten zu finden. Meist werden sie mit anderen Ansätze, zum Beispiel mit Best-in-Class, kombiniert.