Fotovoltaik - Klimafonds.de


17. März 20140

Die Anwendungsbereiche wären wohl unbegrenzt – Solarzellen, die so dünn sind, dass Sie praktisch überall störungsfrei aufgetragen werden können. Zum Beispiel auf Fensterscheiben, denn sie lassen 95% des Lichtes durch. Zusätzlich würde aber noch Strom gewonnen werden.

Sonnenseite – Franz Alt – Artikel zu Erneuerbaren Energien, Solarzellen, Biomasse, Windenergie, Erdwärme, Wasserstoff, Klima.



27. Januar 20140

Wie WiWo Green berichtet über eines der größten CSP Kraftwerke – die Technik, die einst die Solarmillenium im großen Stil heraus bringen wollte. In 2006 war dies die günstigste Methode, die Energie der Sonne zu nutzen. Durch den Preisverfall im Fotovoltaik-Sektor hat sich das Blatt zwischenzeitlich gewendet. Vergleichbar sind die Technologien allerdings nicht unbedingt – die CSP Kraftwerke können rund um die Uhr Strom produzieren; Fotovoltaik-Kraftwerke leiden unter hohen Spitzen und keiner Produktion in der Nacht.

Spiegelkraftwerke: Kommt Energie künftig doch noch aus der Wüste? – WiWo Green.



22. Januar 20140

DIW-Energieexpertin Claudia Kemfert wird vom Handelsblatt interviewt. Ihre Aussagen: Solarenergie wir die Welt verändern, ähnlich wie die Druckkunst oder die Erfindung des Telefons. Der größte Visionär sei für Sie der verstorbene SPD Politiker Hermann Scheer gewesen.

Claudia Kemfert: „Solarenergie wird die Welt deutlich verändern“ – Special: Das Technologie-Update – Technologie – Handelsblatt.



30. November 20130

Die in der Nähe des Bodensees angesiedelte Solarcomplex AG begibt eine neues Genussrecht. Das Unternehmen verlässt ihr Stammgebiet Photovoltaik und will zukünftig Windkraftprojekte machen. Für dieses relativ hohe Risiko sind die gebotenen 4% Rendite eher die Untergrenze. Der Ecoreporter empfiehlt deshalb das Angebot vor allem für regional interessierte Anleger aus der Bodenseeregion.

ecoreporter artikel Genussrechte der solarcomplex AG

 

 



22. November 20130

Der aktuelle Solarfonds Solarenergie 3 Deutschland von Neitzel & Cie. wird bereits recht lange platziert – nach Angaben des Anbieters wegen der allgemein eher negativen Stimmung gegenüber Solar in Deutschland. Dabei sin die Projekte kaufvertraglich gesichert, der Fonds ist noch nach altem Recht aufgelegt und die Laufzeit mit 8 Jahren recht kurz. Und nun wurde auch veröffentlicht, dass die beiden Vorgänger Solarfonds in prospektierter Höhe ausschütten.

Neitzel & Cie. –.